Winterfeier mit Wandererehrung beim OWK am 10. Januar 2016

von Walter Helfert, Weinheimer Nachrichten

Am 9.1.2016 fand im Hotel Krone in Großsachsen die traditionelle Wandererehrung statt. Nachdem die Anwesenden alle ihre Glückwünsche zum Neuen Jahr und sonstige Neuigkeiten ausgetauscht hatten, startete das Programm mit dem Blockflötenensemble der Musikschule Badische Bergstraße unter der Leitung von Ursula Naß. Zunächst brachten die neun Mitglieder des Ensembles die Stücke Hirten an der Krippe, Am Hirtenfeuer und Hirtenmusik zu Gehör. Die Vorsitzende, Felicitas Gärtig begrüßte anschließend den Vertreter der Gemeinde, Herr Bürgermeister Just, die Vertreter der OWK Ortsgruppen aus Leutershausen und Hemsbach, sowie den Vertreter des OWK-Bezirks 8. Ganz besonders herzlich wurden die Ehrenmitglieder begrüßt. Ein weiteres Dankeschön galt anschließend den Helfern, die das ganze Jahr über im Hintergrund und in aller Stille die verschiedensten Aufgaben für den OWK erfüllten. Bürgermeister Just überbrachte Neujahrsgrüße der Gemeinde und des Gemeinderates. Der Ortsgruppe Großsachsen wünschte er viel Erfolg in der Zukunft, vor allem auch der erst vor zwei Monaten neu gewählten Vorsitzenden Felicitas Gärtig. Es folgte das Tanzlied ein Rundtanz und das Nebellied des jungen Flötenensembles. Immer wieder faszinierend ist es wenn das Ehrenmitglied Helga Haag Jahr für Jahr ihre Gedankensplitter mit Gedichten aus ihrem Repertoire auswendig vorträgt. Dieses Jahr mit 2 Gedichten von Klaus Huber und Paul Herzog.

 

Die anschließende Wandererehrung nahmen der Wanderwart Friedrich Kreis und der stellvertretende Vorsitzende Siegmar Borrmann vor. Die Urkunde haben erhalten: Heidi und Siegmar Borrmann, Hildegard Chierici, Christel Großkinsky, Helga Haag, Erna Hahn, Karin und Walter Helfert, Margarete Jülch, Margarethe und Friedrich Kreis, Annemarie und Wolfgang Maier, Erwin Naß, Ute Pirngruber, Oskar Röder, Erika und Alfons Scheffold, Eugen Stadler.

Helga Haag wurde mit einem Blumenstrauß für die 50. Wandererauszeichnung geehrt. Den Abschluss des ersten Teils des Abends übernahmen dann wieder die Musikanten der Musikschule mit den Stücken Menuett, Festmusik und einer Gavotte. Mit dem gemeinsam gesungenen Wanderlied Wohlauf in Gottes schöne Welt klang der erste Teil aus.
Der Höhepunkt des zweiten Teils war die Multivisionsschau über den Jahresausflug des vergangenen Jahres in die Region Mosel/Eifel/Luxemburg von Alfons Scheffold. Die wochenlange Vorbereitung für diesen Abend hatte sich gelohnt und wurde mit viel Befall bedacht. Karin Helfert trug anschließend eine Kurzgeschichte vor, wie sie es auch jeden Morgen während des Jahresausflugs gemacht hatte. Nach dem wieder gemeinsam gesungenen Lied Kein schöner Land war noch genügend Zeit für nette Unterhaltungen.