Besuch im Geldmuseum in Heppenheim

mit Erna Hahn

Der Märzausflug führte die Senioren zum Geldmuseum der Sparkasse Starkenburg in Heppenheim.

Mit einem kurzen Altstadtbummel vom Bahnhof Heppenheim zum Marktplatz begann dieser sehr informative und interessante Ausflug. Zunächst wurde der Hunger im „Filou“ gestillt. Danach stand eine Besichtigung des „Bergsträßer Doms“ auf dem Programm, bevor es schließlich zur ehemaligen Stadtsparkasse ging, dem 2004 eröffneten Geldmuseum.

Pünktlich um 14.00 Uhr begrüßte Herr Schmitt (pensionierter Leiter der Sparkassenfiliale in Birkenau) die zwanzig Teilnehmer mit einem kleinen Willkommenstrunk. Erklärungen zur Geschichte der im Jahre 1830 gegründeten „Leih-Casse im Landrathsbezirk in Heppenheim“ kann man am ausführlichsten im Internet nachlesen. Außer geführten Führungen ist das Museum sonntags von 14 – 17 Uhr für alle Besucher geöffnet. Als Führer fungieren nur pensionierte ehemalige Sparkassenangestellte, die diese Aufgabe ehrenamtlich übernommen haben. Man merkte Herrn Schmitt sogleich seine feste Verbundenheit mit der Sparkasse an als er Geräte zeigte, die er noch selbst als Lehrling in Lindenfels bediente. Mit einem kleinen Gedicht und den Unterschriften der Teilnehmer bedankte sich die Gruppe zum Schluss mit einem Eintrag in das Besucherbuch.

Nach einem traditionellen Gruppenbild auf der Treppe des 1884 eingeweihten alten Sparkassengebäudes spazierten die begeisterten Teilnehmer des Ausflugs wieder durch die sehenswerte Heppenheimer Altstadt zurück zum Bahnhof. Unterwegs rundete bei herrlichem Sonnenschein noch ein Besuch im Straßencafe und die neugierigen Blicke in die Schaufensterauslagen diesen sehr zu empfehlenden Museumsbesuch ab.